Kronenkreuz

Ute und Volker Siemsen geehrt

Lohbrügge (ve). Mit dem Kronenkreuz in Silber hat das Diakonische Werk Hamburg jetzt die Suchtberater Ute und Volker Siemsen ausgezeichnet.

Das Ehepaar leitet eine der beiden Gruppen der Sucht-Selbsthilfe-Organisation "Freundeskreise" im Lohbrügger Erlöser-Gemeindehaus an der Lohbrügger Kirchstraße 9 (montags 19.30 Uhr).

1992 haben die beiden die Gruppenleitung übernommen, seitdem etwa 200 Menschen mit Alkohol-Problemen helfen können. Die heute 66-jährige Erzieherin gehört bereits seit 1985 zur Selbsthilfe-Gruppe. Ihr Mann (61) schloss sich 1992 der Gruppe an, nachdem die beiden geheiratet hatten. Er war zuvor in Schnelsen in der Suchtkrankenhilfe tätig. Kennengelernt hatte sich das Paar im Jahr zuvor bei einem Seminar der "Freundeskreise". Mit der Silbernadel der "Freundeskreise" wurde Monika Stach-Eggers für langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.