Info

Der Fotograf und die Vielfalt

Der Fotograf Cornelius Kalk und die Journalistin Sigrun Friederike Priemer porträtieren in unserer Serie Lohbrügges kulturelle Vielfalt. "Wir wollen wissen, was die Menschen bewegt und wie sie ihre Kultur hier leben", sagt Kalk, der die Reihe angestoßen hat.

Zur Reihe der Vorgestellten wird auch ein alteingesessener Lohbrügger zählen. Denn ein wirklicher kultureller Austausch funktioniert nur, wenn alle mitmachen dürfen, findet jedenfalls Cornelius Kalk: "Zur kulturellen Vielfalt zählt auch die einheimische Kultur. Das wird bei der Integrationsdebatte oft vergessen. Miteinander heißt miteinander und nicht mit den Anderen."

In seinen Fotos setzt Kalk den Fokus dennoch auf die Individualität. "Ich möchte die Menschen so zeigen, wie sie leben. Wo sie sich engagieren. Und jetzt wird es technisch: Ich achte auf die verschiedenen Ebenen. Durch das Weitwinkelobjektiv, das ich gern beim Fotografieren verwende, verschmelze ich drei Ebenen zu einem Foto. Es geht dabei um die Person, das wofür sie steht und ihr familiäres Umfeld - das alles möchte ich einfangen. Das Weitwinkel nutze ich, um den Bezug herzustellen."

Die Arbeit mit den Lohbrüggern empfindet er als "sehr inspirierend. Ich bin neugierig, wen wir noch kennenlernen".