Personalien

Gertrud Niese bleibt auch nach 24 Jahren Chefin

Bergedorf (upb). Das Team ist runderneuert, aber die Chefin bleibt dieselbe: Gertrud Niese ist zum siebten Mal als Vorsitzende des Distrikts Bergedorf der Arbeiterwohlfahrt (Awo) wiedergewählt worden.

Einstimmig bei drei Enthaltungen votierten die über 40 Anwesenden im Lichtwarkhaus für die 75-Jährige, die als Motor des beliebten Tanztees und zahlloser Ausflüge ohnehin unverzichtbar und schon seit 24 Jahren im Amt ist.

In den kommenden vier Jahren wird Gertrud Niese von Ellen Telega als zweiter Vorsitzender, Klaus Eichhoff als Kassenwart und Antje Götz als Schriftführerin unterstützt. Rosemarie Wedder, Helga Dahlke und Doris Ahnfeldt sind Beisitzer. "Mit Ausnahme meiner Stellvertreterin Ellen Telega, die schon seit sechs Jahren dabei ist, sind nur frisch eingetretene Mitglieder im Alter von etwa 60 Jahren im Vorstand", freut sich Gertrud Niese. "Das ist für Senioren ein sehr junges Team."

Auch bei der Awo in Bergedorf-West wurde gewählt. Neuer Chef ist Jürgen Schenk, der Helmut Stern ablöst.