Frühblüher

Diese Krokuswiese ist ein Blickfang

Bergedorf (stri). Eine Farbenpracht, die Spaziergänger froh macht: Hunderte Krokusse tummeln sich auf der Wiese an der Justus-Brinckmann-Straße/Ecke Hermann-Löns-Höhe.

Manch ein Autofahrer tritt kurz auf die Bremse, um sich das blumige Bild einprägen zu können. Das heutige Datum ist jedermann als Frühlingsanfang bekannt. Weil wir uns jedoch in einem Schaltjahr befinden, war schon gestern der offizielle Frühlingsbeginn.

Nur gut, dass die hübschen Schwertliliengewächse auf unserem Foto Frühblüher sind. Wären sie im Herbst aus der Erde gekrochen und dürften sich "Crocus savatius" nennen, wären sie sicherlich längst abgeerntet: Aus den Stempeln dieser Krokus-Art wird nämlich Safran hergestellt, das bekanntlich teuerste Gewürz der Welt: Bis zu 200 000 Blüten sind notwendig, um ein Kilogramm Safran zu ernten. Pro Gramm werden bis zu 14 Euro erzielt.

Die Bergedorfer Grünabteilung setzt indessen auf Tradition und pflanzt derzeit etwa 10 000 Stiefmütterchen: Das Grüne Zentrum ist bereits hübsch, auch am Mohnhof, vor dem Rathaus und am Kaiser-Wilhelm-Platz soll es bald blühen. Und in wenigen Tagen dürfte es auch im Park am Schillerufer blühen, wo die Landfrauen im Oktober eine 850 aus Krokussen und Narzissen gepflanzt haben - passend zum Jubiläum.