Bergedorfer Schifffahrtslinie

Die "Queen" und ihre Schwestern legen im Serrahn an

Bergedorf (upb). Die maritime Seite des Bezirks lädt für Sonnabend zum Tag der offnen Tür ein: Von 11 bis 16 Uhr lässt Reeder Heiko Buhr seine gesamte Flotte am Anleger Serrahnstraße festmachen.

In den fünf Stunden wird an Bord der mittlerweile vier Schiffe ein vielseitiges Catering-Angebot zum Probieren und natürlich das Jahresprogramm der Bergedorfer Schifffahrtslinie mit mehr als 200 Fahrten sowie Charter-Angeboten präsentiert. Für Stimmung sorgt der Shanty-Chor "Fleetenkieker" aus Neuengamme.

Ganz neu dabei ist dieses Mal die "Serrahn Queen". Das erst im Januar zur Flotte hinzu gestoßene Schiff, ist mit einer Zulassung für bis zu 200 Passagiere der Riese der Schifffahrtslinie. Auf ihren 33 Metern Länge und 5,16 Metern Breite finden auf dem Salon- und dem Sonnendeck sogar eine Tanzfläche und ein großzügiger Bar-Bereich Platz. Einen Rundumblick können sich Besucher am Sonnabend live vor Ort oder schon vorher im Internet unter www.barkassenfahrt.de verschaffen.

Neben der "Queen" werden die wendige kleine "Serrahn Lady" (75 Personen), die auch für Flachwasser geeignete "Serrahn Deern" (100 Personen) und die traditionelle "Serrahn Star" (100 Personen) in ihrem Heimathafen festmachen. An Bord wollen neben Heiko Buhr und Ehefrau Nicole auch fast alle 20 Mitarbeiter die Gäste begrüßen.