Unfall

Motorrollerfahrer (20) bleibt nahezu unverletzt

Lohbrügge (tv). Einen ganz besonderen Schutzengel muss der Fahrer eines Motorrollers gehabt haben, der am Mittwoch gegen 20 Uhr die Leuschnerstraße befuhr.

In Höhe der Einmündung Plettenbergstraße übersah der 20-jährige Zweiradfahrer aus Neuallermöhe - aus welchen Gründen auch immer - einen geparkten Lkw, krachte nahezu ungebremst gegen die stählerne Stoßstange und landete mit seinem feuerroten Gefährt halb unter der tonnenschweren Karosse.

Die Polizei rückte mit drei Funkstreifenwagen an, auch ein Rettungswagen der Feuerwehr wurde geordert. Doch der wurde nicht gebraucht: Der Zweiradfahrer kletterte nahezu unverletzt unter dem Lkw hervor, war mit dem Schrecken und ein paar Schrammen an der Hand davongekommen. Die wurden anschließend im Unfallkrankenhaus Boberg ambulant behandelt. Der Motorroller aber hat nur noch Schrottwert.