Vortrag

Liberale jüdische Bewegung

Bergedorf (stri). Der in Israel geborene Michael Nüssen wird vom Hamburger Gebetbuch berichten und von der Schulreform.

Dabei spannt er einen Bogen der jüdischen Bewegung in Hamburg von 1817 bis heute, spricht auch von der Zerstörung durch die Nazis und dem Neubeginn nach der Schoa. Sein Vortrag beginnt am Mittwoch um 19.30 Uhr im Gemeindesaal von St. Petri und Pauli an der Bergedorfer Schloßstraße 5, Eintritt frei.