Sternwarte

Vollmond und Musik machen die Lesung zum Erlebnis

Bergedorf (kb). Insider wissen es: Immer zum Vollmond wird es literarisch in der Bergedorfer Sternwarte.

Am Montag, 9. Januar, wird Annalena Schmidt, wie einige Kollegen, Autoren und Hörspielmacher vor ihr, im Café "Zeit und Raum" vorlesen. Die Schauspielerin, die dem Lena-Odenthal-Tatort aus Ludwigshafen als "Edith Keller" regionale Dialektfarbe einhaucht, stellt den gerade erschienenen Roman "Die Alchemie der Nacht" von Heike Koschyk vor. Sie entführt die Zuhörer in die Anfänge der Homöopathie. Der junge Medizinstudent Hufeland kommt einem Mysterium auf die Spur, das die Medizin revolutionieren könnte. Mit der schönen und klugen Helene und dem Homöopathie-Begründer Samuel Hahnemann begibt er sich auf die Suche nach der Wahrheit. . . Annalena Schmidt lässt die Zuhörer teilhaben an der Reise zwischen Mystik und Wissenschaft, Liebe und Wahnsinn.

Der Lesung geht gegen 19.30 Uhr eine kurze Führung über das nächtliche Sternwartengelände, August-Bebel-Straße 196, voraus. Zurück im Café beginnt die Lesung um 20.15 Uhr.

Sie wird musikalisch begleitet von dem Duo "Die Moped" . Xenia Jürgensen (Gesang) und Holly Petersen (Gitarre) lassen in ihren Song-Interpretationen verschiedene Stilrichtungen verschmelzen. Stets neue Interpretationen ihres Repertoires lassen jedes Konzert zur Uraufführung werden.

Der Eintritt kostet zehn Euro und beinhaltet Führung, Lesung und Musik. Das Café "Zeit und Raum" im Gebäude, das auch das Ein-Meter-Spiegelteleskop beherbergt, ist bereits ab 18.30 Uhr geöffnet.