Lokales

Welchen Raum modernisieren?

Wir haben unsere Leser gefragt: Stellen Sie sich vor, Sie hätten 10 000 Euro, um sie in Ihre Wohnung oder Ihr Haus zu investieren. Welcher Raum wäre Ihnen dabei am wichtigsten? Was würden Sie verändern?

Diese Frage hat auch der Finanzdienstleister Dr. Klein seinen Kunden gestellt – und zum Teil überraschende Antworten erhalten. Küche (22,5 Prozent) und Badezimmer (21,9 %) sind im deutschen Haus die bevorzugten Orte, wenn es um Modernisieren oder Ausbauen geht: Für mehr als jeden fünften Befragten steht einer dieser beiden Räume ganz oben auf der Liste. Mit einigem Abstand folgt auf Platz drei das Wohnzimmer (15,3 %). Interessant: Gleich danach kommt der Garten (12,5 %), während das Schlafzimmer es mit sechs Prozent gerade noch unter die Top 5 schafft. Da stellt sich die Frage: Ist es schon perfekt ausgestattet – oder liegt der untere Rang daran, dass man nachts ohnehin die Augen zu hat?

Was die Umfrage noch ergeben hat: Wer zur Miete wohnt, hat andere Prioritäten als Eigenheimbesitzer. Letztere stecken das Geld am ehesten ins Badezimmer: Fast ein Viertel von ihnen wählt das Bad – erst danach kommt die Küche (rund 18 Prozent). Ganz oben auf der Wunschliste der Mieter steht hingegen die Küche: Jeder Dritte würde das Geld nutzen, um diesen Raum zu modernisieren – unter anderem, um Küche und Wohnzimmer zusammenzulegen.

Männern ist die Garage wichtiger, Frauen hätten lieber ein moderneres Bad? Falsch! Zumindest laut der Umfrage. Während die Präferenzen bei Küche, Garten und Schlafzimmer sehr ähnlich sind, unterscheiden sie sich bei Badezimmer und Abstellort fürs Auto: In das Bad investiert ein Viertel der Männer und weniger als jede fünfte Frau. Letztere sehen dafür mehr Bedarf, die Garage oder das Carport auf-, aus- oder umzubauen – fast sechs Prozent der weiblichen Befragten verwenden das Geld hierfür, aber lediglich zwei Prozent der Männer.