11.03.12

Der Herr der Spielgeräte lädt zur großen Geburtstagsparty ein

Kirchwerder. Zum 10. Geburtstag seiner Firma "Happy Hollywood" lädt Stefan Schröder zu einer XXL-Party für Jung und Alt ein. Der Spaß mit dutzenden Spielgeräten auf dem Firmengelände am Kirchwerder Hausdeich 233 ist kostenlos. Von Thomas Heyen

Happy-Hollywood
Foto: Thomas Heyen Stefan Schröder (39) mit "Babette". Die Kuh ist der Star bei Melkwettbewerben. Bei dem Firmengeburtstag am kommenden Wochenende ist sie ebenfalls dabei.

40 Hüpfburgen, 45 Popcornmaschinen, zwei Karussells, Trampoline, eine Kunststoffkuh in Lebensgröße, und, und, und: Stefan Schröder hat so viele Spielsachen, dass jedes Kind ihn beneiden dürfte. Doch Schröder ist kein kleiner Junge, wird bald 40. Der Herr der Spielgeräte ist der Inhaber der Firma "Happy-Hollywood", einer Agentur für Promotion und Events. Am kommenden Wochenende bittet Schröder zu einer XXL-Party für Jung und Alt: Zum zehnten Geburtstag seines Unternehmens wird das Firmengelände am Kirchwerder Hausdeich 233 in ein riesiges Spieleland verwandelt. Dazu gibt es Popcorn, Waffeln und Zuckerwatte satt – und das alles, ohne dafür etwas bezahlen zu müssen.

Als Schröder sich 2002 selbstständig machte, hätte er sich den Erfolg von "Happy-Hollywood" nie träumen lassen. "Als ich meiner Bank meine Geschäftsidee präsentierte, haben die eine Finanzierung abgelehnt", sagt er. Doch Schröder, der Kaufmann im Einzelhandel lernte und als Regionalleiter 19 Häuser der Firma "Takko Fashion" betreute, hatte Glück. "Mein ehemaliger Arbeitgeber buchte meine ersten Auftritte. Für die hatte ich schon diverse Neueröffnungen von Filialen betreut und das Glücksrad gedreht."

Der Kundenkreis wuchs. Heute betreut Schröders Agentur fast 1700 Takko-Filialen in neun Ländern, vor allem bei Neueröffnungen sind die Profi-Spaßmacher aus Kirchwerder gefragt. Das Equipment – vom Glücksrad bis zur großen Sponge-Bob-Hüpfburg – wird mit acht Firmen-Transportern, -Pkw und kleinen -Lkw transportiert. 2500 Kunden hat Schröder gespeichert, darunter 20 Prozent Stammkunden. Im vergangenen Jahr war "Happy-Hollywood" 480 Mal in ganz Deutschland im Einsatz – bei Kindergeburtstagen, Firmenfesten und Promo-Aktionen oder als reiner Geräte-Verleih.

Anfangs lagerte der Familienvater die Spielgeräte in der Garage seines Wohnhauses am Curslacker Heerweg. "Das war ein ständiges umräumen. Die Nachbarn dachten dreimal die Woche, wir würden umziehen." Dann mietete Schröder eine kleine Halle in Neuengamme. Vor drei Jahren dann der Umzug in die 650 Quadratmeter große Halle mit eigener Werkstatt in Kirchwerder – ein Quantensprung. Neue Spielgeräte wurden angeschafft, Mitarbeiter eingestellt. "In zwei Jahren haben wir das Auftragsvolumen verachtfacht. Seitdem beträgt das Wachstum jährlich 30 Prozent", sagt der Agenturbetreiber. Seine Firma werde häufig weiter empfohlen, "weil wir unseren Stammkunden gegenüber loyal sind. Wir betreuen nicht am nächsten Tag die Neueröffnung ihres Mitbewerbers um die Ecke".

Schröder beschäftigt acht feste Mitarbeiter, "in diesem Jahr werden vier weitere eingestellt". Sie bieten auch Konzepte für die Organisation großer Events an, kümmern sich "vom Erstellen der Einladungskarte bis zum Buchen der Künstler". Mehr als 40 Künstler – darunter Zauberer, Musiker und Moderatoren – werden von "Happy-Hollywood" regelmäßig engagiert. In seiner Kartei hat Schröder zudem die Namen von 700 Hostessen. "Wir kennen diese Leute alle persönlich, haben mit allen bereits gearbeitet."

Wie der 39-Jährige auf die Idee kam, als Spaßmacher sein Geld zu verdienen? "Ich sah damals, wie der Mitarbeiter einer Promotion-Agentur gelangweilt das Glücksrad drehte, die Zigarette im Mundwinkel. Da dachte ich, 'das kannst Du besser'." Nun arbeitet Schröder fast nur noch im Büro. "Aber einmal im Monat mache ich den Spaßvogel – um am Ball zu bleiben."

Am Freitag, 13 bis 17 Uhr, erwartet Schröder Kinder, die sich in seiner Lagerhalle, in einem Festzelt und unter freiem Himmel austoben können. Dazu werden unter anderem acht Hüpfburgen, ein Bungee-Trampolin, Karussells und ein mechanischer Bulle aufgestellt. Am Sonnabend darf in der gleichen Zeit erneut gespielt werden – beim "Tag der offenen Tür". An beiden Tagen sind alle Kinder und Erwachsenen eingeladen.

Leser-Kommentare Kommentare
Leserkommentare sind ausgeblendet.
Kommentare einblenden
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt.

Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Bergedorfer Zeitung.
Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.
HINWEIS: Die Leserkommentare werden moderiert und freigeschaltet in der Zeit von:
Werktags: 6-23 Uhr
Wochenende und Feiertags: 7-23 Uhr
blog comments powered by Disqus
Meistgelesene Artikel
  1. 1. St.-Adolf-Stift Säuglinge mit Herpes angesteckt
  2. 2. Einzelhandel Neue Geschäfte beleben östliche City
  3. 3. Täterjagd mit GPS Holzdiebe haben jetzt Hochkonjunktur
  4. 4. Curslacker Neuer Ab Montag herrscht Staualarm in Bergedorf
LESERREPORTER_teaser
kontakttelefon_968146l.jpg
Kontakt

So erreichen Sie unsere Redakteuremehr »

VW_online-signet
Volkers Welt

Wissen, staunen, schmunzeln, ratenmehr »

ANZEIGEN_kontakt
Schreiben Sie uns!

Wir rufen oder mailen zurück!mehr »

LeserreisenTieser
Verreisen

Mit uns in den Urlaub!mehr »