29.05.2012, 17:49

Stargast „Solche Turniere sind cool"

Foto: RONALD SAWATZKI / Sawatzki

Bergedorf. Dennis Daube schrieb fleißig Autogramme bei unserem EM-Cup für Kinder. Bis zur B-Jugend kickte er selbst im SVNA und pflegt bis heute Kontakt mit Nettelnburg.

Über den Ansturm bei der Autogrammstunde war selbst Dennis Daube überrascht. „Ich hätte nicht gedacht, dass so viele Kinder kommen würden“, sagte der Profi-Fußballer des FC St. Pauli. Unzählige Male musste der Stargast beim EM-Cup 2012, den unsere Zeitung in Zusammenarbeit mit dem SV Nettelnburg/Allermöhe gestern auf der Bergedorfer Rathauswiese ausrichtete, seinen Namen auf mitgebrachte Autogrammkarten oder gleich auf die Trikots der teilnehmenden Kinder im Alter zwischen neun und elf Jahren schreiben. Hinterher strahlten sie wie der Geesthachter Shahin Balur vom Team Spanien um die Wette.

Für Daube, der bis zur B-Jugend selbst in Nettelnburg gekickt hat und immer noch Kontakt zum SVNA pflegt, war es eine Selbstverständlichkeit, einmal in der alten Heimat vorbeizuschauen. „Ich mache so etwas gern. Als Kind fand’ ich solche Turniere immer cool“, sagte der erfrischend uneitle 22-Jährige.

Schon vor zwei Jahren, beim WM-Cup 2010, war Daube als Gast dabei. Damals hatte zu seiner Überraschung Angola gewonnen. Diesmal stand England beim Pauli-Profi hoch im Kurs. „Mein Nettelnburger Ex-Trainer Bernd Haunert hat gesagt, dass da eine ,Granate’ in der Mannschaft ist“, fachsimpelte der 13-malige Bundesligaspieler. Gemeint war Philip Stefaniuk, der vom SVNA zum HSV wechselt. Doch trotzdem reichte es für England „nur“ zum dritten Rang. Aber es ging ja sowieso mehr um den Spaß. Den hatte auch Daube und versprach, zum WM-Cup 2014 erneut vorbeizuschauen.

Verwandte Artikel