20.02.12

Aktionstag

Wenn Worte zu Waffen gegen Rechts werden . . .

Mölln (ae). "Bis zur Vergasung. Führerprinzip. Arbeit macht frei" - wissen wir, was wir sagen, wenn wir diese Worte sprechen?

"Die Menschen lassen sich unbewusst über die Sprache gebrauchen", erläutert Hinrich Jansen-Dittmer. Er ist Schulsozialarbeiter in Mölln und ein Verfechter bewusster Sprache. Gemeinsam mit Hans Kuretzky aus Borstorf und der Germanistik-Studentin Isabel Schlie aus Schwarzenbek bereicherte er den Aktionstag für Demokratie und Toleranz am Sonntag in Mölln mit einem Workshop im Medaillongebäude am Stadthauptmannshof. Wie zeigt sich in unserer alltäglichen Sprache totalitäres Denken? "Faschismen wiederholen sich nicht, denn jede Art von Totalitarismus braucht eine entsprechende Gegenseite in der Gesellschaft", sagt der Soziologe. Deshalb sei es so wichtig, bewusst mit Sprache umzugehen und damit gegenüber alltäglichen Diskriminierungen sensibler zu sein. Denn "Worte können zu Waffen werden".

Um das geschriebene Wort ging es bei der Kalligrafin Heidrun Kuretzky. Die Kunst des schönen Schreibens und Ästhetik sind ihre Passion. "Viele Menschen verbinden die gotische Schrift mit der Zeit des Nationalsozialismus, dabei hat Hitler diese Schrift 1941 verboten und als Schwabacher Judenlettern diffamiert", erzählt sie. "Die rechte Szene identifiziert sich also mit einer Schrift, die Hitler ablehnte."

Die Malerin Sigrid Schenkenberg aus Kankelau hat das Thema "Toleranz" in einer Collage umgesetzt. Es zeigt Menschen verschiedener Nationen. Im Mittelpunkt stehen Ratzeburg und Mölln.

Leser-Kommentare Kommentare
Leserkommentare sind ausgeblendet.
Kommentare einblenden
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt.

Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Bergedorfer Zeitung.
Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.
HINWEIS: Die Leserkommentare werden moderiert und freigeschaltet in der Zeit von:
Werktags: 6-23 Uhr
Wochenende und Feiertags: 7-23 Uhr
blog comments powered by Disqus