20.04.12

Freiwilligentag

Ein ganzer Tag voller guter Taten

Geesthacht. Es erinnert ein bisschen an den Vorsatz der Pfadfinder. Nur umgekehrt. Nicht "jeden Tag eine gute Tat", sondern "ein Tag voller guter Taten" lautet das Motto zum ersten Geesthachter Freiwilligentag am 1. September. Von Kim Nadine Meyer

Der Oberstadttreff organisiert den Tag und orientiert sich bei dem Projekt an einer Idee aus den USA. Auch in verschiedenen deutschen Städten gibt es bereits Freiwilligentage. "Dieser Tag soll anders sein als Ehrenamtsbörsen und Tage der offenen Tür. Wir setzten auf Aktivität", sagt Thomas Vagedes, Leiter des Oberstadttreffs. In diversen Mitmachaktionen sowohl in der Stadt als auch in den umliegenden Dörfern sollen Freiwillige in Projekten tätig werden. Einige Beispiele: Eine Kita muss dringend einen Raum streichen und braucht dafür Helfer. Bei einer Schule muss ein Zaun ausgebessert oder ein Kräutergarten angelegt werden. Das Tierheim braucht Hilfe beim Ausmisten des Kaninchenstalls. Denkbar sind aber auch Veranstaltungen wie ein Bastelnachmittag für Kinder oder eine Vorleseaktion im Seniorenheim.

Thomas Vagedes hat 300 öffentliche Einrichtungen und Vereine eingeladen, sich eine Mitmachaktion zu überlegen. "Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt." Am Donnerstag, 3. Mai, um 18 Uhr treffen sich alle, die eine Mitmachaktion anbieten wollen, im Oberstadttreff (Dialogweg 1). "Wer noch keine konkrete Idee hat, bekommt von uns Anregungen", sagt Vagedes, der auf rege Beteiligung hofft und die Vorteile der Aktion hervorhebt: "Freiwillige können ins Ehrenamt hineinschnuppern, ohne sich gleich dauerhaft zu binden." Und Vereine oder Institutionen hätten so die Möglichkeit, neue Menschen für ihre Sache zu motivieren.

Heidi Sträter vom Geesthachter Bestattungsunternehmen Schwartz-Sträter will am 1. September dabei sein. Zusammen mit ihrer Tochter Carolin wird sie in der Stadtbücherei einen Vorlesemarathon organisieren. Auch Edith Gelhar hat bereits eine Idee. Seit sieben Jahren malt sie mit neun anderen Frauen in einer Malgruppe im Oberstadttreff. Zum Freiwilligentag will sie zum Mitmalen einladen. Tipps und Tricks von den Fachfrauen inklusive.

Geesthachter, die gern beim Freiwilligentag dabei sein möchten, können sich vom 6. bis zum 21. August im Oberstadttreff anmelden. Bis dahin steht auch fest, welche Mitmachaktionen zur Auswahl stehen.

Am Ende des 1. Septembers gibt es für alle Freiwilligen und Organisatoren eine große Party mit Bühnenprogramm. Finanziert wird die Organisation des Tages aus dem Budget des Oberstadttreffs.

Leser-Kommentare Kommentare
Leserkommentare sind ausgeblendet.
Kommentare einblenden
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt.

Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Bergedorfer Zeitung.
Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.
HINWEIS: Die Leserkommentare werden moderiert und freigeschaltet in der Zeit von:
Werktags: 6-23 Uhr
Wochenende und Feiertags: 7-23 Uhr
blog comments powered by Disqus