31.07.09

Ausflugstipp

Im Tierpark Krüzen darf gestreichelt werden

Lauenburg/Krüzen. In der Ferienzeit stellt unsere Zeitung täglich Tipps und Ideen für Ausflüge vor.

Bei Sonnenschein oder Nieselwetter – Tiere sind in den Ferien immer eine gute Idee. Im Tierpark Krüzen fühlen sich einheimische und exotische Arten gleichermaßen zu Hause. Vom Rotwild bis hin zu Zebras, Ponys, Affen, Papageien, Schweinen und Lamas bietet der Tierpark alles, was Kinderherzen höher schlagen lässt. Etwa 600 Tiere von allen Kontinenten leben auf dem 60 Hektar großen Gelände – jede Rasse in einem eigenen artgerechten Freigehege oder Käfig.

"Bei uns kann man fast alle Tiere anfassen. Die meisten sind zahm", sagt Inhaber Rudolf Drewke. Seit mehr als 20 Jahren betreibt der 59-Jährige den Tierpark an der Bundesstraße 5. Neben den Streichelgehegen, in denen Besucher Haustierrassen begegnen und hautnah erfahren können, ob das Fell von Kaninchen genauso weich ist, wie es aussieht, oder ob Ziegen wirklich stinken, zieht zurzeit das Revier eines Nutztiers besondere Aufmerksamkeit auf sich: Schweine sind zurzeit die heimlichen Stars des Krüzener Tierparks. Genauer gesagt, sechs Wochen alte Maskenschweine, die außerhalb von den Gehegen verspielt und neugierig durch den Park tollen, durch die Gegend schnüffeln, sich von großen und kleinen Besuchern streicheln lassen.

Der private Tierpark Krüzen wurde 1992 gegründet. Zwei gelernte Tierpfleger, zwei Auszubildende und die Familie von Inhaber Drewke kümmern sich ums Wohl der Zwei- und Vierbeiner. Die Versorgung ihrer menschlichen Gäste bleibt natürlich auch nicht auf der Strecke. In einem Café auf dem Parkgelände können die Erwachsenen bei einer Tasse Cappuccino kurz die Beine hoch legen, während die Kleinen sich ein Eis schmecken lassen oder auf dem Spielplatz nebenan weiter Gas geben.

Der Tierpark ist mit dem Auto über die Bundesstraße 5 bequem zu erreichen. Er ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet, von November bis Februar verkürzt von 10 bis 17 Uhr. Der Eintritt kostet für Kinder, die ein bis 11 Jahre alt sind, drei Euro. Kinder ab zwölf Jahren und Erwachsene zahlen fünf Euro. Für Gruppen gibt es Ermäßigungen. Tierfutter gibt es an der Kasse.

Die sechs Wochen alten Maskenschweinchen findet Jana Grützner (10) ganz toll.
Foto: Brütt Die sechs Wochen alten Maskenschweinchen findet Jana Grützner (10) ganz toll.
AUSFLUG_bild
wb
Leser-Kommentare Kommentare
Leserkommentare sind ausgeblendet.
Kommentare einblenden
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt.

Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Bergedorfer Zeitung.
Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.
HINWEIS: Die Leserkommentare werden moderiert und freigeschaltet in der Zeit von:
Werktags: 6-23 Uhr
Wochenende und Feiertags: 7-23 Uhr
blog comments powered by Disqus
LESERREPORTER_teaser
kontakttelefon_968146l.jpg
Kontakt

So erreichen Sie unsere Redakteuremehr »

VW_online-signet
Volkers Welt

Wissen, staunen, schmunzeln, ratenmehr »

ANZEIGEN_kontakt
Schreiben Sie uns!

Wir rufen oder mailen zurück!mehr »

LeserreisenTieser
Verreisen

Mit uns in den Urlaub!mehr »