Lütau Anna Christ hat ein Faible für das Leben auf dem Land

Neue Pastorin stellt sich am 21. Februar im Gottesdienst vor

Lütau.  Diese Frau hat für ihren Beruf genau den richtigen Namen: Anna Christ ist die neue Pastorin in Lütau. Die 27-Jährige hat gerade ihr Vikariat in Krummesse beendet. Nun übernimmt sie die Stelle, die sich zuvor das Pastorenehepaar Cornelius und Miriam van der Staij geteilt hatte.

Anna Christ ist Single und stammt aus Nordrhein-Westfalen. Dort wuchs sie in einem christlich-sozial geprägten Elternhaus auf. Ihr Vater hat als Diakon gearbeitet, ihr Großvater war Propst in Stormarn. Bis zu ihrem 16. Lebensjahr wollte Anna Christ Diakonin und Musiktherapeutin werden. „Ich hab mich dann doch fürs Theologiestudium entschlossen und die Theologische Schule in Bethel besucht, bis sie leider geschlossen wurde. Mein Studium hab ich dann in Hamburg und Berlin beendet“, erzählt die junge Pastorin.

Für ihre erste Stelle durfte sie einen Wunsch äußern, ob sie aufs Land oder in die Stadt gehen wollte. Das Landleben hat sie bei der Familie ihrer Mutter auf Fehmarn lieben gelernt. „Ich mag es, wenn ich die Menschen kenne. Auf dem Land hat man mehr Anteil am Leben der Gemeinde und erfährt, was die Menschen von der Kirche erwarten“, sagt sie.

Welche Angebote sie mit ihrer Arbeit verknüpfen will, werde die Zeit zeigen. „Kirche muss offen für alles sein, aber darf dabei nicht ihren Auftrag vergessen“, sagt die Theologin. Kirchenmusik – in erster Linie klassisch, aber auch modern – soll einer ihrer Schwerpunkte sein. In Krummesse hatte Anna Christ Kontakt mit Pfadfindern, deren Ziele sie begeistert haben. Vielleicht auch etwas für Lütau? Mal sehen, sagt Anna Christ.

Als Pastorin ist sie auch für die Kindergärten des Amtes Lütau, deren Träger die Kirche ist, zuständig. „Der Weg zum Glauben ist am einfachsten im Kindesalter zu finden. Kinder haben keine Probleme damit, Glauben offen zu leben“, sagt Anna Christ. Mit Kindern singen, beten und ihnen Geschichten von Gott und Jesus erzählen – auf diese Aufgabe freut sich die junge Pastorin.

Jetzt muss sie sich aber erst einmal in dem großen Pastoratshaus in Lütau einrichten. Am Sonntag, 21. Februar, um 15 Uhr wird Pastorin Anna Christ in der Lütauer Kirche während eines Begrüßungsgottesdienstes der Gemeinde vorgestellt. Bereits um 9.30 Uhr hält sie in der Kapelle in Basedow einen Gottesdienst.