Arbeiterwohlfahrt

Café macht Zwangspause

Lauenburg.  Flüchtlinge und Lauenburger, die ihnen helfen möchten, sollen sich auch 2016 wieder im Café International treffen können. Doch hat die Arbeiterwohlfahrt ihr Haus der Begegnung an die Stadt verkauft, die dort Flüchtlinge unterbringen will. Darum pausiert das Café zurzeit. „Vielleicht kann es im Februar wieder stattfinden“, sagt Sabine Vogel. Die Leiterin des Nachbarschaftstreffs ToM koodiniert die Flüchtlingshilfe in Lauenburg. Das Café soll künftig wieder jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat ab 15.30 Uhr am Fürstengarten 29 geöffnet sein. Interessierte können sich bei Sabine Vogel informieren – unter Telefon (0 41 53) 55 98 50.