Schwere Handys

Diese Smartphones sind für Männerhände

Aktuelle Smartphones sind nicht nur richtig groß, sondern bringen auch eine Menge auf die Waage. Vor allem zwei Hersteller setzen auf schwere Geräte. Dafür gibt es einen einfachen Grund.

Mit einem Gewicht von gerade einmal 112 Gramm ist das iPhone 5S ein echtes Smartphone-Leichtgewicht. Die kompakten Maße machen es möglich. Direkte Konkurrenten wie das HTC One (M8) haben zwar ein wesentlich größeres Display, bringen dafür aber auch ein stattliches Gewicht auf die Waage.

Mit den 160 Gramm des HTC-Smartphones ist das Ende der Fahnenstange indes noch lange nicht erreicht. „Computer Bild“ hat alle Smartphones aus der Bestenliste miteinander verglichen und die 30 dicksten Dinger herausgefiltert.

Dabei kam heraus, dass besonders Samsung und Nokia ihren Käufern ordentlich was an die Hand geben. Beide Hersteller sind mit je acht Geräten in der Liste vertreten. Der Grund dafür ist schnell gefunden: Neben zahlreichen Smartphones mit großen Displays haben sowohl Samsung als auch Nokia einige Geräte mit hochwertigen Kameras im Angebot.

Die brauchen viel Platz im Gehäuse und steigern so das Gewicht. In der Liste sind außerdem Smartphones von HTC, Sony, LG, Wiko, Simvalley, Acer und Asus vertreten.

Phablets: XXL-Smartphones mit hohem Gewicht

Unter dem Begriff „Phablet“ versteht man Smartphones mit einer Display-Diagonale ab fünf Zoll. Neben viel Platz auf dem Bildschirm haben die Geräte einen weiteren Vorteil: Dank der großen Gehäuse sind die Hersteller dazu in der Lage, auch größere Akkus zu verbauen.

Das Paradebeispiel ist das Samsung Galaxy Note 3 Neo. Im „Computer Bild“-Test lieferte das Gerät mit einer Laufzeit von 19 Stunden einen Spitzenwert. Dafür fällt das Gewicht mit 162,5 Gramm allerdings ziemlich üppig aus. Andere Geräte, wie das Samsung Galaxy Mega 6.3, zeigen aber, dass es durchaus noch schwerer geht.

Bitte lächeln: Kameras im Smartphone-Gehäuse

Ebenfalls von Samsung kommt das Kamera-Smartphone Galaxy K Zoom. Das Gerät verfügt über einen 20,7-Megapixel-Sensor und ein eingebautes Objektiv. Das daraus resultierende schwere und dicke Gehäuse fiel im Test negativ auf.

Vorreiter bei Handys mit leistungsstarker Knipse war Nokia. Das 808 PureView kommt mit sagenhaftem 41-Megapixel-Sensor und Carl-Zeiss-Objektiv. Trotz des vergleichsweise kleinen Displays (vier Zoll) bringt das Smartphone stattliche 169 Gramm auf die Waage.

Mehr zum Thema:

Smartphone-Test: Die besten Modelle

Quelle: "Computer Bild". Mehr Tests bei computerbild.de.

© Bergedorfer Zeitung 2017 – Alle Rechte vorbehalten.