Kriminalität

Bereits neun Raubüberfälle seit Jahresanfang

An der zuletzt beraubten Team-Tankstelle an der Wilhelm-Bergner-Straße herrscht wieder reger Betrieb.

Foto: Susanne Tamm / BGZ

An der zuletzt beraubten Team-Tankstelle an der Wilhelm-Bergner-Straße herrscht wieder reger Betrieb.

Glinde/Oststeinbek. Polizei wertet jetzt Videoaufzeichnungen aus. Staatsanwaltschaft muss Veröffentlichung genehmigen.

Glinde/Oststeinbek.  Zurzeit freuen sich die Kassierer in der Region nur bedingt auf ihren Feierabend. Das hängt mit der Häufung von Überfällen zusammen, von denen seit Jahresanfang besonders Tankstellen, aber auch Discounter und ein Ausliefererfahrer betroffen sind, der die Tageseinnahmen einer Bäckerei zur Bank bringen sollte: Jede Kalenderwoche hat sich ein Überfall (siehe unten). Die meisten Räuber hatten den Abend für ihre Tat gewählt, um das Risiko weiterer Zeugen zu minimieren.

„Das waren in den vergangenen vier Wochen mehr Überfälle als in den vorangegangenen zwei Jahren“, stellt ein Polizist fest, der nicht genannt werden möchte. Offiziell bestätigt die Polizei die Häufung der Taten zwar, will sie aber nicht bewerten oder gar eine Serie nennen: Ob es sich um dieselben Täter, eine Gruppe oder um Einzeltäter handelt, sagt Holger Meier, Sprecher der Polizeidirektion in Ratzeburg, nicht: „Das würde zu diesem Zeitpunkt die Ermittlungen gefährden.“

Polizei rät zur Kameraüberwachung

Auch ein vorzeitiger Gebrauch des Nachtschalters an den Tankstellen sei keine Lösung, weil die Einnahmen schließlich fortgebracht werden müssten. Meier rät vielmehr zu einer umfassenden Kameraüberwachung.

Doch die haben die meisten Tankstellen bereits installiert. Dennoch gibt es keine offiziellen Fahndungsfotos. „Dafür Genehmigungen zu bekommen, ist sehr komplex“, erläutert Meiers Kollege Marco Hecht-Hinz. „Vorher müssen laut Gesetz alle Möglichkeiten der Ermittlung ausgeschöpft sein. In jedem Einzelfall prüft und entscheidet die Staatsanwaltschaft, damit keine Persönlichkeitsrechte eines Verdächtigen verletzt werden.“

Ermittler werten Aufzeichnungen aus

Er geht davon aus, dass diese Prüfungen kommen werden. Die Polizei wertet aktuell die Videoaufzeichnungen aus.