19.07.09

Ausflugstipp

Entspannung pur an den Ufern des Schaalsees

Zarrentin. Die perfekte Idylle mit dichten Wäldern, schattigen Ufern und weiten Wiesen liegt nur wenige Kilometer Fahrt über die Autobahn 24 entfernt: Im Biosphärenreservat Schaalsee finden Ausflügler immer ein ruhiges Plätzchen. Von Karin Lohmeier

Gee Schaalsee
Foto: Biosphärenreservat Schaalsee Idylle in weiter Seenlandschaft: Das UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee lädt zum Wandern, Entspannen, Baden und Bootfahren ein.

Etwa 70 Prozent des Gebietes sind von Wasser bedeckt. Der Schaalsee ist mit 24 Quadratkilometern das größte Gewässer der Region – und mit bis zu 72 Metern der tiefste See Norddeutschlands. Weitere größere Seen sind der Röggeliner See, der Lankower See, der Mechower See und der Goldensee.

Im Jahr 2000 wurde die in Europa einzigartige Seenlandschaft von der UNESCO als Biosphärenreservat anerkannt. Es hat eine wichtige Funktion als europäisches Vogelschutzgebiet. So kann man mit dem Fernglas Seeadler und viele andere Vögel beobachten.

Ein 150 Kilometer langes Netz von Wanderwegen führt durch die idyllische Landschaft, in der 2006 der preisgekrönte Film "Hände weg von Mississippi" nach dem gleichnamigen Roman von Cornelia Funke gedreht wurde.

Die gute Wasserqualität lädt zum Baden ein. Ausgewiesene Strandbäder gibt es in Zarrentin, bei Lassahn, Großzecher und Zechin. Wer sich bei traumhaftem Seeblick stärken möchte, ist im Kutscherhaus (Lindenallee 15 in Großzecher) richtig. Auf der Terrasse genießen Gäste zum Beispiel den Lauenburg'schen Teller (Hirschrücken im Wirsingmantel mit Äpfeln und Romanesco an Schupfnudeln für 15 Euro) oder die Kutschertorte (Stück 2,80 Euro). Gleich nebenan kann man zu einem Spaziergang über die idyllische Halbinsel starten. Wunderschön sitzt man auch im "Seeblick" (Dorfstraße 59 in Lassahn, montags Ruhetag) – auf einer Streuobstwiese hoch über dem See gibt es Zander, Saibling und gebackenen Ziegenkäse.

"Käpt'n" Klaus Kuntoff (Heegenring 14 in Zarrentin, Telefon 0172/8874326 oder 03851/25311) lädt zu Fahrten auf dem Schaalsee ein, bietet auch eine fünfstündige See-Pferd-Tour an. Mit dem Schiff und der Kutsche geht es durchs Biosphärenreservat. Im Preis von 29 Euro (Kinder bis acht Jahre 15 Euro) sind auch ein Mittagessen, eine Moorführung und der Besuch im Infozentrum "Pahlhuss" enthalten.

In der nächsten Folge lesen Sie: Paddeln durch Hamburgs Kanäle.

Leser-Kommentare Kommentare
Leserkommentare sind ausgeblendet.
Kommentare einblenden
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt.

Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Bergedorfer Zeitung.
Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.
HINWEIS: Die Leserkommentare werden moderiert und freigeschaltet in der Zeit von:
Werktags: 6-23 Uhr
Wochenende und Feiertags: 7-23 Uhr
blog comments powered by Disqus
Meistgelesene Artikel
  1. 1. EKZ Rappoltweg Weihnachten macht auch Penny dicht
  2. 2. Großfeuer 800 Strohballen auf Feld in Flammen
  3. 3. SC Schwarzenbek III Schützenfest in der Kreisklasse
  4. 4. Kriminalität Polizei bildet Soko gegen Einbrecher-Banden
LESERREPORTER_teaser
kontakttelefon_968146l.jpg
Kontakt

So erreichen Sie unsere Redakteuremehr »

VW_online-signet
Volkers Welt

Wissen, staunen, schmunzeln, ratenmehr »

ANZEIGEN_kontakt
Schreiben Sie uns!

Wir rufen oder mailen zurück!mehr »

LeserreisenTieser
Verreisen

Mit uns in den Urlaub!mehr »