27.08.09

Seiteneinsteiger

Schriftsteller kommen in Bergedorfs Klassenzimmer

Hamburg. "Seiteneinsteiger" bringt namhafte Autoren an die Schulen: Eltern können Lesungen spenden. Von Christine Stanke

Fotostrecke
Foto: Literaturkontor

Nachwuchsliterat Finn-Ole Heinrich geht für "Seiteneinsteiger" an Schulen.

Foto: Literaturkontor

"Herr Fuchs mag Bücher!" oder "Feodora hat was vor" heißen Werke von Franziska Biermann.

Foto: Literaturkontor

Regina Kehn erklärt ihre Arbeit als Illustratorin. Sie entwarf das Plakat für das Fest.

Ende Oktober feiern die "Wilden Kerle" gemeinsam mit "Pünktchen und Anton" sowie "Pu dem Bären" eine Party, genauer: ein Lesefest. Eingeladen sind Kinder aller Altersstufen, junge Leser, eben "Seiteneinsteiger". Das ist auch der Name der Festes, bei dem namhafte Autoren und Illustratoren in die Schulen gehen, um dort zu lesen, zu zeichnen, für Bücher zu begeistern.

Das Lesefest besteht aus zwei verschiedenen Aktionen. "Zum einen können Schulen Autoren für Workshops und Lesungen in ihren Klassenzimmern buchen. Zum anderen gibt es zahlreiche öffentliche Veranstaltungen in der ganzen Stadt", erklärt Nina Kuhn, Vorstand des initiierenden Vereins "Seiteneinsteiger".

Von heute an ist die Internetseite mit 130 Angeboten für Autorenveranstaltungen an Schulen (in der Zeit vom 26. bis 30. Oktober) freigeschaltet. 180 Euro kostet eine Lesung, wobei zwei Drittel der Kosten vom Verein "Seiteneinsteiger" und seinen Förderern – maßgeblich der Haspa Hamburg Stiftung – getragen werden. Ab 11 Uhr stehen die Veranstaltungen online unter Seiteneinsteiger-hamburg.de und lassen sich per Mausklick reservieren. Hier gibt's auch das gesamte Programm.

"Viele sind rasch ausgebucht", sagt Nina Kuhn. Für interessierte Eltern gibt es dennoch einen Weg, der Schulklasse ihrer Kinder einen Autorenbesuch zu sichern. "Wer sich besonders für eine Lesung interessiert, die möglicherweise nicht mehr verfügbar ist, kann sich gern bei Seiteneinsteiger melden. Wir organisieren dann den gewünschten Autor", sagt Nina Kuhn (Telefon 040 – 679 56 507 ). Gegen eine Spende von 200 Euro kommt der Wunschautor dann für eine Doppelstunde in die Klasse der Kinder.

Neben den Workshops und Lesungen an Schulen gibt es am 30. und 31. Oktober 70 Veranstaltungen in ganz Hamburg, unter anderem mit dem "Wilde-Kerle"-Autor Jochim Masannek oder auch der Erfolgsschriftstellerin Kirsten Boie. Sie wird in der Bergedorfer Sternwarte lesen, ermöglicht durch das Haus im Park in Kooperation mit unserer Zeitung.

Leser-Kommentare Kommentare
Leserkommentare sind ausgeblendet.
Kommentare einblenden
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt.

Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Bergedorfer Zeitung.
Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.
HINWEIS: Die Leserkommentare werden moderiert und freigeschaltet in der Zeit von:
Werktags: 6-23 Uhr
Wochenende und Feiertags: 7-23 Uhr
blog comments powered by Disqus
LESERREPORTER_teaser
kontakttelefon_968146l.jpg
Kontakt

So erreichen Sie unsere Redakteuremehr »

VW_online-signet
Volkers Welt

Wissen, staunen, schmunzeln, ratenmehr »

ANZEIGEN_kontakt
Schreiben Sie uns!

Wir rufen oder mailen zurück!mehr »

LeserreisenTieser
Verreisen

Mit uns in den Urlaub!mehr »