05.08.09

Ausflugstipp

In Schleswig sind die Wikinger los

Schleswig. In der Ferienzeit stellt unsere Zeitung täglich Tipps und Ideen für Ausflüge vor.

Wikinger
Foto: Vollbehr Events Die Wikinger sind los! Doch keine Angst: Die Schwerter werden am Wochenende in Schleswig aber nur zu Schauzwecken geschwungen.

Morgens das Spektakel der Gaukler bestaunen, mittags auf dem Segelboot die Sonne genießen, und spätabends den Klängen der Rockband "Zack Zillis" lauschen: Auf einer der größten Wikingerfeten Europas kommt wohl jeder auf seine Kosten.

Vom morgigen Freitag an (ab 15 Uhr) bis Sonntagabend wird das Veranstaltungsgelände "Auf der Freiheit" in Schleswig zur Hochburg der Wikinger. Das Gelände liegt nahe eines historischen Wikingerlagers – dem ehemaligen Haithabu, um 1000 nach Christus größte Handelsmetropole der Wikinger.

Wo vor mehr als 1000 Jahren Handel zwischen Skandinavien und dem Baltikum betrieben wurde, erstehen an diesem Wochenende die Nordmänner wieder auf. Über 500 Darsteller in Wikingerkluft laden unter dem Motto "Feiern wie die Wikinger" ein, etwa Fische zu fangen oder Drachenzähne zu schnitzen. Außerdem sollen Schwerter geschmiedet und geschwungen werden.

Bei dem historischen Spektakel kommen Erwachsene genauso wie Kinder auf ihre Kosten: Das Gelände am Ufer der Schlei teilt sich in das Wikingerdorf für die Großen und das Wikinger-Kinderdorf auf. Zusätzlich gibt es eine Bühne für wilde Rockauftritte und eine Anlegestelle für Wikingerschiffe. Die Boote werden täglich, sofern das Wetter es zulässt, mit den Gästen bei vollem Segel auf Schleitörn gehen.

Auch musikalisch wird einiges geboten, etwa am Sonnabend ab 22.45 Uhr: Auf der Bühne werden Ronnie Bromhead, Welt- und Europameister im Dudelsackspielen, und "The Keltics" ihr Bestes geben. Außerdem bespielen auch "The Sally Gardens" und die "Dara Mc Namara Band" fleißig die Musikbühne.

Einen Höhepunkt für Fans von Geschicklichkeits-Wettbewerben stellt das erstmalige Bogenturnier dar (ab 16 Jahre, Anmeldung für den Kampf jetzt an kerstinknutzen@aol.de ).

Der Besuch der Wikingertage kostet sieben Euro pro Tag, Kinder bis 14 Jahre zahlen nur vier Euro. Für Familien lohnt sich die Familienkarte für 15 Euro. Wer dann doch länger bleiben möchte, kann sich unter anderem bei der Ostseefjord Schlei GmbH (Tel. 046 21-85 00 50) nach einer Unterkunftsmöglichkeit erkundigen.

Und so geht's zu den Wikingertagen in Schleswig:

Mit dem Auto: Die A 7 Richtung Flensburg nehmen, dann Abfahrt Schuby und die B 201 Richtung Kappeln. Ab dort sind die Wikingertage ausgeschildert.

Mit Bahn und Bus: Abfahrt Hamburg-Hauptbahnhof mit dem Schleswig-Holstein-Express nach Schleswig ab 8.43 Uhr alle zwei Stunden, Fahrzeit ca. 1,5 Stunden. Weiter mit der Buslinie 1501 Richtung "Haynweg", nach kurzer Fahrt noch eine Minute zum Festgelände. Preisgünstig ist das Schleswig-Holstein-Ticket (30 Euro): Von 24 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages können bis zu fünf Personen das Ticket nutzen.

AUSFLUG_bild
jgr
Leser-Kommentare Kommentare
Leserkommentare sind ausgeblendet.
Kommentare einblenden
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt.

Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Bergedorfer Zeitung.
Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.
HINWEIS: Die Leserkommentare werden moderiert und freigeschaltet in der Zeit von:
Werktags: 6-23 Uhr
Wochenende und Feiertags: 7-23 Uhr
blog comments powered by Disqus
Meistgelesene Artikel
  1. 1. Ermittlungen Polizei hebt Autoschieber-Werkstatt aus
  2. 2. Leuschnerpark Unfall beendet Seifenkistenrennen
  3. 3. Verbraucherzentrale Abzocker setzen Rentner unter Druck
  4. 4. Internetzugang Freies W-LAN in der City wird viel genutzt
LESERREPORTER_teaser
kontakttelefon_968146l.jpg
Kontakt

So erreichen Sie unsere Redakteuremehr »

VW_online-signet
Volkers Welt

Wissen, staunen, schmunzeln, ratenmehr »

ANZEIGEN_kontakt
Schreiben Sie uns!

Wir rufen oder mailen zurück!mehr »

LeserreisenTieser
Verreisen

Mit uns in den Urlaub!mehr »