20.07.12

Olympia 2012

Die Bergedorfer Hoffnungen in London

Bergedorf. Gleich zwei Bergedorfer Athleten treten im August in London bei den Olympischen Sommerspielen an: Der Ruderer Eric Johannesen (24) und die 17-jährige Nicole Müller in der Rhythmischen Sportgymnastik - für beide der bisherige Höhepunkt ihrer Karriere. Von Volker Gast

Fotostrecke
Foto: Rokos

Foto: Bernd Thierolf

Die eine sollte eigentlich einen Schwimmkursus besuchen und landete bei der Rhythmischen Sportgymnastik. Der andere war schon ein guter Leichtathlet, bevor er durch einen Artikel in unserer Zeitung den Rudersport für sich entdeckte. Jetzt sind Nicole Müller und Eric Johannesen Bergedorfs große Hoffnungen bei den Olympischen Spielen in London. Das große Ereignis, auf das sich beide seit Monaten vorbereitet haben, steht unmittelbar bevor. "Das fühlt sich irgendwie noch total unwirklich an", gibt Müller zu.

Johannesen macht den Anfang. Am Montag fliegt der 24-Jährige vom Ruder-Club Bergedorf mit dem Nationalteam in die britische Hauptstadt. Der Deutschland-Achter, für den er sich in die Riemen legt, ist seit 34 Rennen ungeschlagen und der große Favorit auf die Goldmedaille. Doch zunächst geht es für die Aktiven darum, sich bis zu den Vorläufen am 28. Juli an die Verhältnisse auf dem Dorney Lake zu gewöhnen. Läuft alles glatt, dann fahren sie beim Finale am 1. August um eine Medaille.

Doch ganz gleich, wie es ausgehen wird: Für Johannesen sind die Spiele von London der bisherige Höhepunkt einer rasanten Karriere. Mit 14 Jahren kam er zum Rudern, mit 15 war er bereits deutscher Jugend-Meister, mit 16 Junioren-Weltmeister – ein Ausnahmetalent.

Ganz anders als Nicole Müller – jedenfalls in den gestrengen Augen ihrer Mutter Irina. "Olga, sie kann ja gar nichts. Ich glaube, wir waren das letzte Mal hier", wollte die Mama nach der ersten Übungsstunde der damals fünfjährigen Nicole in der Rhythmischen Sportgymnastik schon aufgeben. Doch ihre Arbeitskollegin, die erfahrene Trainerin Olga Golecko, beruhigte. Und tatsächlich: Nach nur drei Monaten klappten Spagat und Sprünge. Es wurde eine Leidenschaft fürs Leben. Somit hat es sich also gelohnt, dass Golecko einst Mutter und Tochter Müller in der S-Bahn zum Training überredet hatte, als diese auf dem Weg zu einem Schwimmkursus waren.

Zwölf Jahre später ist die 17-Jährige nun Mitglied der deutschen Nationalmannschaft und wird in London im Gruppenwettbewerb antreten. Am 9. August beginnen die Vorkämpfe, am 12. August ist das Finale. Eine Medaille für Nicole Müller und ihre Teamkolleginnen wäre allerdings eine Sensation.

Leser-Kommentare Kommentare
Leserkommentare sind ausgeblendet.
Kommentare einblenden
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt.

Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Bergedorfer Zeitung.
Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.
HINWEIS: Die Leserkommentare werden moderiert und freigeschaltet in der Zeit von:
Werktags: 6-23 Uhr
Wochenende und Feiertags: 7-23 Uhr
blog comments powered by Disqus
LESERREPORTER_teaser
kontakttelefon_968146l.jpg
Kontakt

So erreichen Sie unsere Redakteuremehr »

VW_online-signet
Volkers Welt

Wissen, staunen, schmunzeln, ratenmehr »

ANZEIGEN_kontakt
Schreiben Sie uns!

Wir rufen oder mailen zurück!mehr »

LeserreisenTieser
Verreisen

Mit uns in den Urlaub!mehr »