14.02.12

Bahnhof

Obduktion: 56-jähriger Imbiss-Gast starb an Erkrankung

Bergedorf. Der am Sonntagmorgen im Bergedorfer Bahnhof leblos aufgefundene 56-Jährige ist an einer Erkrankung gestorben. "Der Mann litt an einer Vorerkrankung. Wir können Fremdeinwirkung als Todesursache ausschließen", erklärte Polizeisprecher Andreas Schöpflin am Dienstag.

Bahnhof Bergedorf Bunker / Pamukkale
Foto: Neff Hier vor dem "Pamukkale"-Imbiss hatten die Imbissmitarbeiter den Mann abgelegt. 15 Minuten Später konnte die von einem Zeugen alarmierte Polizei keinen Puls mehr fühlen. In der Nacht war es -4,1 Grad kalt.

Die Todesursache sei eindeutig durch die Obduktion festgestellt, betonte der Polizeisprecher. Schöpflin: "Im Zusammenhang mit dem Tod sehen wir derzeit keinen strafrechtlich relevanten Sachverhalt." Über den Blutalkoholwert zum Todeszeitpunkt konnte die Polizei keine Angaben machen.

Ob gegen die beiden Mitarbeiter des Bahnhofsimbisses "Pamukkale" noch wegen des Verdachts der unterlassenen Hilfeleistung ermittelt werde, müsse nun die Staatsanwaltschaft entscheiden. Der Vorgang werde vom Landeskriminalamt zurück an die Kripo Bergedorf gegeben.

Nach Aussage eines Zeugen hatten die Angestellten den Gast kurz vor Feierabend aus dem Imbiss in den Bahnhofstunnel geschleift. Dies ist auch auf den Bildern einer Überwachungskamera zu sehen. Dort brach der Mann dann zusammen. Nur 15 Minuten später konnten Polizisten keinen Puls mehr feststellen.

Bei dem Toten handelt es sich um einen alleinstehenden obdachlosen Bergedorfer, der erst seit kurzem in der Hoffmann von Fallersleben-Straße gemeldet war. "Wir konnten keine Angehörigen ermitteln", erklärte Polizeisprecher Schöpflin.

cn
Leser-Kommentare Kommentare
Leserkommentare sind ausgeblendet.
Kommentare einblenden
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt.

Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Bergedorfer Zeitung.
Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.
HINWEIS: Die Leserkommentare werden moderiert und freigeschaltet in der Zeit von:
Werktags: 6-23 Uhr
Wochenende und Feiertags: 7-23 Uhr
blog comments powered by Disqus
Meistgelesene Artikel
  1. 1. St.-Adolf-Stift Säuglinge mit Herpes angesteckt
  2. 2. Täterjagd mit GPS Holzdiebe haben jetzt Hochkonjunktur
  3. 3. Einzelhandel Neue Geschäfte beleben östliche City
  4. 4. Altlasten Kaufhaus als Bollwerk gegen Giftfahne?
LESERREPORTER_teaser
kontakttelefon_968146l.jpg
Kontakt

So erreichen Sie unsere Redakteuremehr »

VW_online-signet
Volkers Welt

Wissen, staunen, schmunzeln, ratenmehr »

ANZEIGEN_kontakt
Schreiben Sie uns!

Wir rufen oder mailen zurück!mehr »

LeserreisenTieser
Verreisen

Mit uns in den Urlaub!mehr »