Ehrenamt

Sie lieben es, gemeinsam zu helfen

Moorfleet (ten). Martin Meyer und Christian Mint haben einiges gemeinsam. Jeder ist 43 Jahre alt und Gärtnermeister mit eigenem Betrieb in Moorfleet. Zudem schätzen beide Kameradschaft, mögen Verantwortung und den Umgang mit technischem Gerät.

Sie brennen förmlich für ihr Ehrenamt und die Freiwillige Feuerwehr Moorfleet - und das seit nunmehr je 25 Jahren.

Der Wehrführer und stellvertretende Bereichsführer Marschlande, Martin Meyer, ist mit Leib und Seele dabei: "Ich mag diese Faszination, helfen zu können im Zusammenspiel von Mensch und Technik. Das macht glücklich", schwärmt Meyer, dessen Urgroßvater zu den Gründungsmitgliedern der Wehr gehörte. Die Begeisterung hat auch seine Zwillinge erfasst: Annika und Christina (12) sind aktiv in der Jugendwehr.

So wie Meyer erinnert sich auch der langjährige Gruppen- und Zugführer Christian Mint besonders an die großen Einsätze, etwa das Feuer an der Nartenstraße, wo eine Kautschukhalle brannte, oder als Bootshallen am Deich in Flammen standen. Doch auch die leiseren, menschlichen Aspekte sind nicht vergessen. So erinnert sich Meyer an einen kleinen verängstigten Jungen, den er vor Jahren tröstete und beruhigte, nachdem dessen Mutter bei einem Glätteunfall am Brennerhof verletzt worden war.

"Es macht mir Spaß zu helfen und Lob ist der größte Lohn", sagt Christian Mint. Er empfindet die Mitarbeit bei der Wehr als dankbares Ehrenamt: "Man tut etwas für die Allgemeinheit, hilft das Dorf zusammenzuhalten und bekommt viel zurück."

Der Wunsch der Jubilare für die Zukunft: Noch mehr jugendlichen Nachwuchs für die Mitarbeit bei der Freiwilligen Feuerwehr begeistern.

© Bergedorfer Zeitung 2017 – Alle Rechte vorbehalten.