Kulturolympiade

Speeldeel tanzt auf Platz eins

Harburg/Neuengamme (hy). Die Jugendgruppe der Vierländer Speeldeel hat den Hamburger Regionalentscheid der Deutsch-Türkischen Kulturolympiade in der Kategorie "Deutsche Sprache und Kultur - Deutscher Volkstanzwettbewerb" in der Friedrich-Ebert-Halle in Harburg gewonnen.

Vor 750 Zuschauern zeigten die jungen Frauen vier alte norddeutsche Tänze. Morgen treten sie im Halbfinale in Geseke bei Paderborn auf.

Die neun Mädchen und Frauen (zehn bis 19 Jahre) setzten sich mit ihren Tanzdarbietungen gegen zwei türkische Folkloregruppen durch, die Tänze aus ihrer Heimat aufführten. "Beim Volkstanz traten türkische und deutsche Gruppen ausnahmsweise in einem Wettbewerb gegeneinander an", sagt Jugendbetreuerin Corinna Tatuszka. "Ansonsten wurde nach den Kategorien 'Deutsche Sprache und Kultur' und 'Türkische Sprache und Kultur' unterschieden." In den anderen Wettbewerben wurden Gedichte vorgelesen und Lieder gesungen - interkulturell. Mit der Kulturolympiade, die zum dritten Mal gefeiert wird, soll der interkulturelle Austausch zwischen Deutschen und Türken verbessert werden. Teilnehmen an dem bundesweiten Wettbewerb dürfen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 19 Jahre. Veranstalter ist der 2007 gegründete Verein Academy. Die Vierländer Speeldeel hat neben der Jugendgruppe auch eine Kindergruppe.

Die Sieger aus dem Halbfinale reisen am 20. April zum Deutschlandfinale in der Dortmunder Westfalenhalle. Die Finalisten präsentieren ihr Können schließlich bei der internationalen Endausscheidung in der Türkei. Weitere Informationen per Mausklick: www.kulturolympiade.de .

© Bergedorfer Zeitung 2017 – Alle Rechte vorbehalten.