Infoabend

Protest gegen Fracking-Pläne

Bergedorf (wi). "Kein Fracking in Hamburg und anderswo!" stand in weißen Lettern auf den roten Stoppschildern, die sich tanzend durch Bergedorf bewegten.

Mehr als 100 Menschen waren dem Demonstrationsaufruf der Bürgerinitiative Frackingfreies Hamburg gefolgt, zogen vom CCB-Vorplatz über Alte Holstenstraße und Vierlandenstraße zum Lichtwarkhaus. Dorthin strömten am Freitag Hunderte Menschen. Sie alle wollten an der Infoveranstaltung teilnehmen, zu der das Bezirksamt eingeladen hatte. Thema: "Fracking in den Vier- und Marschlanden". Unter den Referenten waren auch Vertreter der Firma Exxon Mobil, die den Süden Hamburgs auf Kohlenwasserstoffe untersucht.

© Bergedorfer Zeitung 2017 – Alle Rechte vorbehalten.