Heinrich Wollitz

Wenn Wind und Regen Kunst gestalten

Lohbrügge/St. Georg (upb). Die aktuelle Ausstellung des Lohbrügger Künstlers Heinrich Wollitz ist eine Hommage an die Natur.

Der 77-Jährige hat mit Hilfe von Wind und Regen einen Jahreswetterbericht der etwas anderen Art entstehen lassen: Er hängte Leinwände jeweils für einen Monat in eine selbst konstruierte Vorrichtung mit langen Röhren voll wasserlöslicher Farbe darüber. Dann überließ er sie Wind, Regen, Eis und Schnee.

So entstanden zwölf sehr unterschiedliche Werke. Sie sind Grundlage der neuen Ausstellung, die heute ab 19 Uhr im KunstRaum "HosenStall" an der Ellmenreichstraße 28 in St. Georg Vernissage feiert. Die Schau ist bis 25. Juli mittwochs bis sonntags von 16 bis 22 Uhr geöffnet. Details: www.hosenstall-gallery.de .

© Bergedorfer Zeitung 2017 – Alle Rechte vorbehalten.